Ich habe mich für Euch im neuen “Zurheide Feine Kost” in der Berliner Allee in Düsseldorf umgeschaut. Es ist einer von zwei Zurheide-Standorten in Düsseldorf. Letztes Jahr war ich bereits auf dem “Zurheide Feine Kost – Gourmet Festival” (hier geht es zum Beitrag).

Der neue “Zurheide Feine Kost” liegt mitten in der Düsseldorfer Innenstadt, unweit der KÖ. Auf zwei Etagen gibt es auf gut 10.000 Quadratmetern alles, was das Herz begehrt.

Betritt man über den Haupteingang das Geschäft, lockt eine Patisserie mit leckeren Köstlichkeiten. Hier gibt es neben verschiedensten Amaretti – Mandel, Kakao, Zitrone, Café, Pistazie auch tolle Torten. Nach original italienischen Rezepten werden sämtliche Köstlichkeiten täglich frisch hergestellt.

 Die Auswahl ist sehr umfangreich und sicherlich ist für Jeden etwas dabei. Nicht zu vergessen, dass selbst produzierte Eis 😉

Wandelt man weiter, gibt es die Möglichkeit eines “Frische Kicks” anhand von Smoothies. Heute werden mehr als 18 verschiedene Varianten angeboten.

Wer in der Mittagspause vegetarisches Essen sucht, ist im eigenen vegetarischen Restaurant genau richtig.

Hier kann man es sich an zahlreichen Sitzplätzen gemütlich machen, oder man nimmt sich das Essen einfach mit. “Heute Kocht: Dennis Riesen“. Diesen Hinweis auf einer Tafel finde ich sehr sympathisch. So weiß man, wer all die Leckereien zubereitet hat.

Die Auswahl ist wirklich groß! Von Warmen bis hin zu kalten Speisen findet man eine abwechslungsreiche Auswahl.

In der Gemüse-Abteilung habe ich eine Vitrine entdeckt, wo Salat direkt im Markt gezüchtet und nach Ernte zum Verkauf angeboten wird. Eine tolle Idee!

Wäre auch etwas für meine Küche 🙂

Nun geht es in weiter zu der Kühlabteilung. Mann fühlst sich ein wenig wie in einem Raumschiff zwischen den modernen und beleuchteten Kühltruhen. Hell, freundlich, übersichtlich und aufgeräumt!

Auf der unteren Etage öffnet sich eine gut sortiere Wein und Spirituosen-Abteilung.

Die Auswahl umfasst nahezu 700 zzgl. 200 Bioweine. An Spirituosen gibt es ca 400-500 verschiedene Sorten.

Wer nach so vielen kulinarischen SEindrücken Hunger bekommen hat, kann sich in der “Pastaria” direkt seine Lieblingspasta zubereiten lassen. Wer möchte, lässt sich diese mit saisonalen Trüffel veredeln.

Ob Pasta „tricolore“ aus gelben, grünen und roten Nudeln oder schwarze Nudeln, gefärbt mit Sepia-Tinte, hier findet das Pastaliebhaber-Herz alles was es begehrt. Handgemachte Nudelkreationen mit Steinpilzen, edlen Trüffeln oder aromatischem Bärlauch.

Neben der  „Premium Beef Bar“, gibt es auch eine Schinken- und Mozzarellabar.

Ein weiteres Highlight findet man im Untergeschoss: Die “Champagner Club Bar“.

 Im angrenzenden Champagner Cave werden mehr als 30 Champagnerhäuser präsentiert.

Ich habe viele tolle Eindrücke erhalten und freue mich schon auf einen nächsten Besuch. Hier gibt es vieles zu entdecken und zu probieren. Ein Besuch lohnt sich!

Hmmm! Schmackofatzo

https://www.zurheide-feine-kost.de

* WERBUNG / ANZEIGE