Heute möchte ich Euch ein ganz besonderes “Schmackofatzo-Messer” vorstellen, welches in Kooperation mit “Mawocustoms” entstanden ist.

Die geschmiedete und in Einsen III Chlorid geätzte Klinge besteht aus sogenanntem”BECUT”. Der Stahl wird von Hand aus einem Flachstahl in Form geschmiedet und geschliffen.

Der “BECUT-Stahl” wird in der Lebensmittelindustrie eingesetzt, da er widerstandsfähig, korrosionsbeständig und nicht lochfraßanfällig ist. Die Klinge wurde zum Teil in Ihrem Rohzustand belassen. So erhält die Klinge ihr einzigartiges Aussehen.

Niob-legierter Stahl zeichnet sich durch eine besonders erhöhte mechanische Belastbarkeit und hohe Schnitthaltigkeit aus.

Charakteristisch passt der Rohstahl toll zum gesamten Design des Messers.

Der Griff besteht aus Schlangenholz. Die Bezeichnung wird häufig bei Vertretern der Gattung “Brosimum” aus der Familie der “Maulbeergewächse” verwendet.

Der Griff wurde von Hand in Form gebracht, geschliffen und poliert.

Der Ansatz zur Klinge besteht aus gefärbten “Riegel-Ahorn”. Riegelahorn ist eines der teuersten Laubhölzer in Mitteleuropa.

Das Logo von Mawoc wurde während des Ätzens der Klinge verewigt.

Finalisiert wird das Messer mit einer Schmackofatzo-Lasergravur vom Juwelier. Entstanden ist ein einmaliges, unverwechselbares Messer. Ein wirklicher Hingucker! Wer Interesse an einem solch außergewöhnlichem Stück hat, kann dies über Schmackofatzo.de beziehen. Individuelle Wünsche können umfassend berücksichtigt werden.

Hmmm! Schmackofatzo