Heute möchte ich Euch das Restaurant Yamazato vorstellen. Es befindet sich im Erdgeschoss des Hotels OKURA in Amsterdam.

Serviert werden traditionelle Gerichte aus der japanischen Kaiseki-Küche. Im 16. Jahrhundert bezeichnete “Kaiseki” ein leichtes Mahl, welches zur Teezeremonie gereicht wird. Inzwischen ist es das japanische Äquivalent der Haute Cuisine.

Das Restaurant strahlt eine beruhigende Atmosphäre aus. So stelle ich es mir in Japan vor. Vor den großen Fenstern liegt ein schön angelegter japanischer Garten.

Das Yamazato Restaurant ist das erste traditionelle Kaiseki-Restaurant außerhalb von Japan mit einem Michelin-Stern.

An der Sushi-Bar kann man die Meister bei der Arbeit beobachten.

Nur spezielle Schnitttechniken, gute Messer und eine menge Erfahrung führen zum gewünschten Ergebnis.

‘’Tsukidashi’’

”Su-jime” – Marinated sea bream with vinegar, ponzu jelly on top

‘’Shira-ae’’ – Taro potato, chestnut marinated with tofu sauce

‘’Yawaraka-ni’’ – Grilled eggplant with slowly simmered octopus

‘’Owan’’

Clear fish soup in a Dobin tea pot

‘’Tsukuri’’

Sashimi of tuna, toro, squid, yellowtail, and scallop

‘’Nimono’’

Simmered lobster and turnip

‘’Shiizakana’’

Grilled fillet of beef served on a magnolia leaf with Japanese A5 Wagyu

‘’Shokuji’’

Steamed rice with eel and somen noodle soup

Zu dem Menü wurde eine abwechslungsreiche Wein- und Sake-Begleitung geboten.

‘’Mizukashi’’

Selection of Seasonal Japanese Desserts

Wow, was für eine tolle Erfahrung. Trotz so vielen Gänge, habe ich das Gefühl meinem Körper etwas Gutes getan zu haben. 4 Stunden tolles Essen in authentischer Umgebung. Wer in Amsterdam ist, sollte sich dieses Erlebnis nicht entgehen lassen.

Hmmm! Schmackofatzo

https://www.okura.nl

* WERBUNG / ANZEIGE