Heute möchte ich Euch die “La Marzocco Linea Mini” vorstellen.

Durch Zufall bin ich auf Kliewe Coffee Elements aufmerksam geworden, als ich einen Geschäftspartner in Köln besucht habe. Der Showroom in Köln bietet einen Überblick über ein großes Sortiment an Maschinen, Mühlen und Zubehör auf mehr als 200 qm in industriellem Ambiente. La Marzoccos linea mini ist eine handgemachte Espressomaschine der Profiklasse für Zuhause, die das klassisch-ikonische Design in Miniaturformat reflektiert.

[imagelinks id="19140"]

Die Linea Mini ist eine Espressomaschine mit Dualboiler-System. Sie verfügt über 2 getrennte Edelstahlboiler. Ein großer 3l Boiler sorgt für ordentlich Dampf, wohingegen ein kleiner 0,2l Boiler sich ganz dem Espressobrühen widmet.

Es gibt sogar eine eigene App, mit der man Einstellungen vornehmen und den Status der Maschine abrufen kann. Zusätzlich findet man dort auch einige Tutorials.

Die Gesamte Maschine und das Zubehör sind von höchster Qualität. Es macht nicht nur optisch, sondern auch haptisch Freude.

Das Brühpaddle thront in der Mitte. Links findet der Knauf/Regler für den Heißwasserauslass Platz. Rechts sitzt der Knauf/Regler zur Betätigung der Dampflanze.

Die Tassenablage nutzt die Wärme der Maschine um Tassen vorzuheizen.

La Marzocco baut seit 1927 Espressomaschinen und war damals der erste Hersteller, der einen zweiten Boiler für Dampf (Dualboilersystem) in eine Espressomaschine eingebaut hat. Heute ist La Marzocco Marktführer bei hochwertigen Espressomaschinen und ist bekannt für Innovationen, Temperaturstabiliät und perfekten Dampfdruck. Auf der Abtropfschale …

… und der Rückseite der Maschine sticht der Schriftzug der Marke hervor.

Die Linea Mini gibt es in verschiedenen Ausführungen: Edelstahl, Rot, Schwarz, Weiß, Blau und Gelb.

Hinter der Abtropfschale verbirgt sich der Wassertank. Das Fassungsvermögen beträgt 3 Liter.

Auf der linken Seite befindet sich der Hauptschalter der Maschine.

Ausgestattet ist die Linea Mini mit einem Drehrad für die Temperatureinstellung. So bietet die Linea Mini alle Voraussetzungen für die Zubereitung eines perfekten Espressos in der eigenen Küche.

Die Dampflanze lässt sich federleicht in alle Richtungen schwenken.

Den Siebträger spannt man im klassischen Bajonettverschluss von links nach rechts ein. Auch hier merkt man schon die tolle Qualität.

Der Heißwasserauslass befindet sich links an der Maschine. Dieser lässt sich, wie auch die Dampfwalze, butter weich hin und her bewegen.

Darunter befindet sich das Manometer des Dampfkessels.

Links an der Dampfwalze den Druckmesser des Brühgruppensystems.

Jetzt heißt es für mich “üben, übern, üben“! Ich freue mich schon auf diese Herausforderung. In einem nächsten Beitrag gehe ich demnächst auf die Zubereitung ein.

HMMM! SCHMACKOFATZO

https://coffee-elements.de

https://www.instagram.com/kliewecoffeeelements

* WERBUNG / ANZEIGE