Heute widme ich mich den FÜRSTENBERG Porzellan Serien “BLANC” und “TOUCHÉ”

Seit 1747 steht die Marke FÜRSTENBERG für einzigartige Handwerkskunst und exklusives Manufakturporzellan. Renommierte Designer, Modelleure und Porzellanmaler prägen die Geschichte der Manufaktur, die von Herzog Carl I. von Braunschweig-Wolfenbüttel vor über 270 Jahren gegründet wurde.

Man kennt die Cloche normalerweise aus Sterne- Restaurants und Hotels. Sie hält das Essen länger warm und es ist ein toller Überraschungseffekt, wenn man diese hochhebt. Warum zu Hause darauf verzichten? Die Cloche ist ein tolles Design-Element und passt hervorragend auf die flachen und großen Teller.

Kombiniert habe ich dazu die Serie “TOUCHÉ”. Sie besteht aus feinem, doppelwandigem Manufakturporzellan.

Die Serie TOUCHÉ besticht durch filigrane Eleganz und eine besonders sanfte Haptik. Hier zu sehen ein Relief mit Kugelfischen.

Der spezielle Thermoeffekt der Becher entsteht durch die doppelwandige Ausführung. Die Becher sind sehr leicht und haptisch eine Freude.

Die Serie TOUCHÉ besteht aus einer Bowl, einem kleinen und einem großen Becher sowie passenden Untertassen und Frühstücksteller. Auf die große Untertasse passt der große Becher sowie die Bowl.

Jeder Gast erhält seine eigene Sauciere. Durch die schöne Schnabelform, in der Fachsprache auch “Schnaupe” genannt, gießt sich Sauce tropffrei. Jeder Gast kann sich selber nachschenken. Ebenfalls ist die Sauciere doppelwandig und dank des Thermoeffektes bleibt der Inhalt entweder länger heiß oder kalt. Ich finde… Soße kann man nie genug haben 😉

Gemeinsam mit den Spitzenköchen Sven Elverfeld, Nils Henkel und Tim Raue sowie der Designerin Mikaela Dörfel entwickelte die Porzellanmanufaktur diese Gourmetlinie BLANC.

Die Teller mit unterschiedlichen Tiefen und Radien sowie die herausstechende Cloche setzen Speisen wundervoll in Szene. So kann man sein zu Hause in ein Sterne-Restaurant verwandeln.

Hmmm! Schmackofatzo

https://www.fuerstenberg-porzellan.com

* WERBUNG / ANZEIGE