Zu Beginn der Filmfestspiele in Cannes habe ich mehrere Tage in der Stadt verbracht. Höhepunkt war der Gang über den berühmten roten Teppich. Da Cannes aber rund um die Filmfestspiele noch viel mehr zu bieten hat, zeige ich Euch hier mein abwechslungsreiches Programm.

Einen Tag vor der Eröffnung der Filmfestspiele bin ich in meinem Hotel Barrière Le Majestic, direkt gelegen an der bekannten “La Croisette”, angekommen und bereite mich auf einen Tag vor.

Aus meinem Zimmer habe ich einen tollen Blick auf die Promenade….

… und kann das Treiben direkt am Eingang des Hotels wunderbar von meinem Zimmer aus beobachten. Sehr spannend wer hier alles so ein und ausgeht! 😉

Noch ist der rote Teppich nicht ausgerollt, die Vorbereitungen laufen auf Hochturen.

An einem Seiteneingang stapeln sich bereits die Journalisten, um die ersten VIP Gäste zu fotografieren.

Nun geht es zum Hafen und von dort aus mit einer Yacht in die Buchten rund um Cannes.

Das Wetter ist noch ein wenig bedeckt, dies wird sich aber im laufe des Tages noch ändern.

Der frische Wind pfeift einem hier um die Nase und man kann wunderbar Schiffe und Yachten beobachten.

Es gibt sehr schöne und ruhige Buchten, die zum Verweilen, Genießen und einem guten Wein einladen.

Da ich heute mal nicht fahren muss 🙂 und die Temperaturen auch endlich sommerlich geworden sind, habe ich mir einen Mouton Cadet ICE ausgesucht.

Dieser tolle Rosé wurde extra so konzipiert, dass er mit Eis im Glas getrunken werden kann, ohne zu verwässern. Endlich keine ungewollte Schorle mehr 🙂 Dazu die Füße im kalten Wasser  – herrlich!

Wieder an Land, geht es zur Weinprobe in die “Mouton Cadet Roof-Top-Bar”.

Noch bevor die Bar am Abend ihre Türen zum ersten Mal für die diesjährigen Filmfestspiele öffnet, darf ich mich hier umsehen.

Diese Bar ist die einzige Bar auf dem Dach des berühmten Festspielhauses und wurde von Mouton Cadet speziell für die Filmfestspiele designt und errichtet.

Schöne Ecken laden zum Verweilen ein und alles erstrahlt hell und freundlich.

Von hier oben hat man eine einzigartige Aussicht auf Cannes und seinen Hafen.

Im Jahr 1930 hatte Baron Philippe de Rotschild die Idee den Reichtum und die Fülle der Bordeauxterroirs einer breiteren Öffentlichkeit zugänglich zu machen und gründete “Mouton Cadet“.

Im Austausch mit Ökologen bewirtschaften die Mouton Cadet-Partnerwinzer 1250 Hektar Reben in den besten Terroirs von Bordeaux, davon knapp die Hälfte in der Appellation Côtes  de Bordeaux.

( Merlot: 65%, Cabernet Franc: 20%, Cabernet Sauvignon: 15%)

&

“Baron Philippe De Rothschild – ICE”

(Der Mouton Cadet ICE Rosé ist ein perfekter Sommerwein und sollte auf Eis serviert werden. Die Rebsorten sind ein Geheimnis 🙂

Zum Abschluss:

 “Festival de Cannes Limited Edition / 2015 Vintage”

(Merlot:85%, Cabernet Sauvignon: 10%, Cabernet Franc: 5%)

Ich habe schon viele Weinproben genießen dürfen, doch hier wurde ich mit einer besonders schönen Idee überrascht. Zu jedem Wein wurden verschiedene kleine Fläschchen mit Aromen gereicht, um zu erraten welches Aroma sich im Wein wiederfindet. Es wirkt einfacher als es ist 😉

Nach der Weinprobe geht es zu einer außergewöhnlichen Location direkt am Strand. Dieses Zelt wurde ebenfalls eigens für die Filmfestspiele errichtet. Hier gab es neben der tollen Aussicht noch ein fabelhaftes Essen. Was soll ich sagen…. natürlich mit Weinbegleitung.

Vegetable casserole with quinoa

Wild asparagus, Violine zucchini, cherries

Stylized sea crab

Poultry with chanterelles crust

Apricot with milk chocolate topping and caramel sauce

Zurück im Hotel bereite ich mich nun für den Abend und den Gang über den roten Teppich vor. Wie der Abend abgelaufen ist, zeige ich Euch in einem nächsten Beitrag.

Hmmm! Schmackofatzo

https://www.moutoncadet.com

https://www.festival-cannes.com