Heute möchte ich Euch den neuen 4K Beamer W2700 von BenQ vorstellen.

Bereits vor einiger Zeit habe ich über den BenQ W1700 berichtet (den Beitrag findet ihr hier). Dies ist nun das Nachfolgermodell.

Eine kleine Übersicht des W2700:

4K UHD-Auflösung

HDR Pro (HLG + HDR10)

Cinematic ColorTM (95% DCI-P3)

Motion Enhancer 4K

3D-fähig über HDMI

Upscaling auf 4K UHD

Schiebt man eine kleine Klappe zur Seite, gelangt man zum Objektiv. Hier kann man den Fokus, den Zoom und den Lens Shift manuell einstellen. Das verbaute Objektiv schafft eine Bilddiagonale von 2,41m–7,62m. Die maximale Lebensdauer der Lampe wird angegeben mit 4.000 Stunden im Normalmodus, 10.000 Stunden im SmartEco-Modus und 15.000 Stunden im LampSave Modus.

CinemaMaster

• Farbverstärker: Ermöglicht die flexiblere Feinabstimmung der Sättigung von Farben. Es moduliert komplexe Farbalgorithmen zur makellosen Wiedergabe gesättigter Farben, feiner Abstufungen, mittlerer Farbtöne und subtiler Pigmente.

• Hautton: Bietet eine intelligente Anpassung der Farbtons ausschließlich zur Kalibrierung der Hautfarbe von Menschen, andere Farben des Bildes werden nicht beeinflusst. Dies verhindert die Verfärbung von Farbtönen vom Licht des Projektionsstrahls, zeigt jeden Hautton in seiner schönsten Schattierung.

• Pixel Enhancer 4K: Dies ist eine Superauflösungstechnologie, die Full-HD-Inhalte in Bezug auf Farben, Kontrast und Texturen radikal verbessert. Es ist auch eine Detailoptimierungstechnologie, die Oberflächendetails für lebensechte Bilder verfeinert. Man kann Schärfe und Detailsoptimierung für eine optimale Betrachtung anpassen.

• Motion Enhancer 4K: Mit dieser Funktion kann man schnell bewegliche Videos weich zeichnen, indem fortlaufende Einzelbilder verglichen und Zwischenbilder eingefügt werden.

Hat man die Fernbedienung nicht direkt zu Hand oder diese ist in der Ritze des Sofas verschwunden,  kann man den Beamer auch über das integrierte Menü bedienen 🙂

Hier die Funktionen in der Übersicht:

OK

Zum Bestätigen eines im Bildschirmmenü (OSD) ausgewählten Menüelementes.

POWER

Schaltet zwischen Bereitschaftsmodus und Betriebsmodus des Projektors um.

BACK

Kehrt zum vorherigen OSD-Menü zurück, beendet das Menü und speichert die Menüeinstellungen.

MENU

Schaltet das Bildschirmmenü (OSD) ein.

PFEILTASTEN

Wenn das OSD-Menü aktiviert ist, fungieren diese Tasten als Richtungstasten, mit denen Sie die gewünschten Menüeinträge auswählen und verschiedene Einstellungen vornehmen können.

Trapezkorrektur-Tasten

Lautstärketasten

SOURCE

Zeigt die Auswahlleiste für die Quelle an.

Viele weitere Funktionen findet man natürlich auf der Fernbedienung. Sehr praktisch, die Fernbedienung ist beleuchtet!

Ich stelle bei meinen Video-Abenden den Beamer immer auf den Tisch. So wird der Projektor am häufigsten aufgestellt, was für ein schnelles Aufstellen und für Tragbarkeit am besten geeignet ist. Wer möchte, kann den Beamer natürlich auch unter die Decke hängen. Wenn der Projektor nicht auf einer ebenen Oberfläche steht oder die Projektionsfläche und der Projektor nicht senkrecht zueinander ausgerichtet sind, entsteht eine Schrägprojektion des Bildes. Man kann den Horizontalwinkel durch Drehen der hinteren höhenverstellbaren Füße fein abstimmen.

Ich nutze AppleTV für mein Filmvergnügen. Einfach via HDMI anschließen….Fertig!

Der Bemaer erkennt sofort die Eingangsquelle und die Übertragung beginnt.

Ich habe eine mobile Leinwand bei mir im Wohnzimmer aufgestellt. Damit ich das Bild perfekt an die Leinwand anpassen kann gibt es ein Rasterbild. Sehr praktisch! Nun kann ich den Bemaer platzieren und die mobile Leinwand richtig rücken.

Das Menü des Beamers ist übersichtlich, verständlich und gut aufgebaut.

Die Qualität des Bildes ist wirklich klasse! Gestochen scharfe Bilder und angenehme Farben. Jetzt gibt es viele Filmabende mit Popcorn 🙂

Hmmm! Schmackofatzo

http://www.benq.de

* WERBUNG / ANZEIGE